Dec 28
2015

Knowledge Base Script

PHP Knowledge Base Script

68KB is an open source PHP MySQL driven knowledge base script. Built with you in mind to make it easy to configure and setup.

DOWNLOAD

the professional php knowledge base script that allows you to create your own help system or documentation.

Key Features

Unlimited Categories
You can have unlimited categories and an unlimited category depth.
Friendly URL’s
Includes Search Engine Friendly URL’s. (Apache Required)
Glossary
Comes with a glossary system to allow you define key terms.
Template System
The templates separates all the php code from the actual template file which allows you to make changes quickly and easily.
Comments
You can allow comments on articles.
Attachments
You can upload an unlimited number of attachments for each article.
Stats
From the administration you can view stats for the most viewed articles, search terms, and a whole lot more.
Posted in 68kb | Comments Off on Knowledge Base Script
Dec 28
2015

68kb Knowledge At GitHub

The knowledge that you are looking for on 68kb is going to be easy to find when you make your way to GitHub. Anyone who has made an investment in this programming can come to read more about it, and anyone who has spent some time working in the programming style will be able to make changes to their coding. The whole database is one massive list of information, and it was created to help people improve their skills. 68kb is way more interesting when people can get together and talk about it as much as they possibly can.

Collaboration is a very important part of the programming community, and there are many people who are going to need to come here just to learn what they need to know about programming, and the next steps that they take are going to help them get much farther with their own work. There are brand new sets of information for people who are ready to get more work done, and there is a lot of information that people will only find when they have come to GitHub to do research.

The Research

Every person who is contributing on the site has done their own work on the programming, and they have their own opinions to share with the people who come through the site. Someone can come through one time to learn something new, and people who are really skilled will be able to add their own information to the site to help others. 68kb is only going to get better as long as people are still contributing to its research. No one ever learned anything by simply trying to do it all by themselves.

The Community

The community is a great place for people to learn because there are programmers of all skill levels working on the site. These people can offer information to anyone who has questions, and this is going to help people progress faster. Programmers once had to go to classes to learn things that they can now learn online by doing just a little reading.

The Code

The code is open for everyone to use, but everyone needs to be ready to put in their two cents after they get the program on their own device. The changes that every person makes can be made into a new release that people can create instantly, and the changes can help make the program more efficient overall. The program will eventually release with the help of everyone who has worked on it, but the alpha release is the first chance people are going to have to get down to business.

The Contacts

You can contact someone for help with the code is there is an issue, but you need to make sure that you have looked through everything before you get deep into any changes you might make. You might end up doing an edit someone is already working on, or you may end up working on a bug that the programmer is already going to fix. You have to make sure that you are not wasting your time, and you need to be sure that you are talking with someone who will provide the information you need at any time.

Why Is The Knowledge Base Important?

Bringing the whole programming community together around a single program is easy when the site is posted. You can go to GitHub at any time to see if there is more information added to the knowledge base, and you have to make sure that you are reading through everything so that you do not miss anything. You do not want to miss out on great information that other people have provided, and you do not want to put yourself in a position where you will be asking questions that have already been answered. You do not want to be on the outside looking in because you are asking the wrong questions.

IRC

They have an IRC channel where you can talk to other people, and you can hashtag to get in on the conversation. you may not think this is the biggest project you are working on, but you still want to get with some people and talk shop every now and then. There is no reason to worry about these issues because you will be able to talk them out with someone who already knows what they are doing.

You can get in on the conversation about the 68kb at any time, but you need to make sure that you are on the site often. GitHub has all the information that you need, and you will be able to get some of the best information about coding you will ever find from people who are going to help you make better decisions.

Posted in 68kb | Comments Off on 68kb Knowledge At GitHub
Jul 16
2017

Perfekt für die Mittagspause – Markthallen in Berlin

Ich liebe es ja schon sonntags – auf den Markt gehen und frische Produkte für das Wochenende kaufen. Ganz ehrlich, da sehe ich die Bauern oft noch persönlich vor mir und kann vollkommen auf eingeschweißte, in Plastik verpackte Waren verzichten.

Und dafür muss ich nicht mal viel mehr bezahlen. Ganz im Gegenteil: Hier habe ich die Möglichkeit, für mich als Single einzukaufen. In der Kaufhalle geht das meistens nicht so leicht. Da sind selbst Fertigprodukte schon zu viel für mich allein. Und dank meiner schönen Hauptstadt und den wunderbaren Möglichkeiten, die mir die Stadt bietet, kann ich nun auch unter der Woche mein geliebtes Marktflair genießen.

Von historisch bis modern – Markthallen in Berlin

Mal in der Mittagspause schnell rüber gehuscht oder nach Feierabend frisch fürs Abendessen einkaufen – perfekt für mich! Besonders gern bin ich in Kreuzberg in der Markthalle Neun, in der Eisenbahnstraße am Lausitzer Platz. Allein schon die historische Atmosphäre zieht mich immer wieder magisch an. Und hier hab ich auch schon meine Favoriten, die mir regionales Obst und Gemüse aus Brandenburg, leckeren Käse und Kuchen verkaufen.

Ich liebe die Kuchen von Frau Zeller und komme selten am Stand vorbei ohne ein Stück mitzunehmen. Hier tummeln sich viele kleine Händler, die ihre eigenen Produkte anbieten und zu fairen Preisen verkaufen. Oft hole ich mir auch einfach nur einen Apfel fürs Büro oder ich suche mir bei den Feinkosthändlern etwas super Leckeres für die Mittagspause aus.

Mittlerweile gibt es in vielen Markthallen auch kleine Imbiss-Stände und Cafés, so dass ich mich auch gern die gesamte Mittagspause über hier aufhalte. Die Markthallen, die ich kenne, haben ein großes Angebot, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Es gibt heute schon Hallen, in denen auch Bäcker ihre Brötchen anbieten oder wo ich speziellen Kaffee, Tee, Spirituosen oder Bier kaufen kann. Und wenn Geburtstage anstehen, kaufe ich auch gern mal ein handgemachtes Kunstwerk für die beste Freundin oder suche mir einen passenden Dienstleister aus, der handgefertigte Produkte anbietet, die ich im Laden nicht bekomme.

Verschiede Märkte – gleiches Flair

Die Markthalle in Kreuzberg ist natürlich nicht die einzige Halle, die mich hin und wieder anlockt. Berlin hat mehr zu bieten – und es gibt mittlerweile oder besser gesagt wieder einige Markthallen. In Moabit, wo ich leider selten bin, gibt es zum Beispiel die Arminiushalle. Hier gibt es im Sommer sogar eine kleine Brauerei mit dem angeblich leckersten Bier der Welt. In Kreuzberg gibt es noch die Marheineke Markthalle, ganz in der Nähe zum U-Bahnhof Gneisenaustraße. Auch hier gibt es regionale Produkte, darunter auch Handwerk, viele vegane Angebote und einen hervorragenden Mittagstisch bei Piechas.

Das Schöne an den Markthallen ist, dass sie zum Teil auch unter der Woche geöffnet haben und sogar einige Sonderaktionstage mit sich bringen. Und ich persönlich schaue dem direkten Hersteller und Händler meiner Produkte gern vorher ins Gesicht, bevor ich es mir schmecken lasse.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Perfekt für die Mittagspause – Markthallen in Berlin
Jun 15
2017

Alle Jahre wieder: Meine Neujahrsvorsätze für 2017

Ja, das neue Jahr beginnt und viele Menschen wollen urplötzlich aufhören zu rauchen, weniger essen oder mehr Sport machen. Ich muss dann immer in mich hinein lächeln und denk mir meinen Teil. Früher hab ich mir auch immer Vorsätze gemacht, sie sogar aufgeschrieben. Ich hab wohl immer gehofft, dass ich dann am Ende des Jahres voller Stolz auf mein Geschriebenes schauen und mir auf die Schulter klopfen kann. Aber meistens hab ich den Zettel entweder verlegt oder am Ende des Jahres ungelesen und unauffällig entfernt. Warum? Weil ich nie das gemacht hab, was ich mir vorgenommen hab. Warum auch? Weshalb sollte der Jahreswechsel der einzige Anlass sein, etwas zu ändern?

Im Prinzip kann ich mein Leben doch jeden Tag ändern. Und das völlig ungezwungen! An bestimmten Angewohnheiten, die man ändern möchte, hängt man ja auch irgendwie emotional. Sei es das Rauchen, die viele Schokolade oder das auf der Couch liegen und Entspannen statt Sport zu treiben. Sich davon zu trennen, bedarf der Geduld und der Überwindung des fiesen inneren Schweinehundes. Und da mein Schweinehund besonders fett und schwer ist und sich nur ungern bewegen lässt, hab ich nur den einen Vorsatz: Dinge ändern, wenn es passt, sie zu ändern.

Vorsätze zu jeder Zeit im Jahr

Ja, manchmal passt der Jahreswechsel nämlich gar nicht, um sich seine Vorsätze augenblicklich zu erfüllen. Zumindest habe ich keine Lust im Winter vor der Arbeit früher aufzustehen, um noch eine Runde joggen zu gehen. Und abends futtere ich mir auch lieber etwas mehr Winterspeck an, als zu frieren, wenn es draußen dunkel und kalt ist. Und spätestens beim nächsten Kneipenbesuch fange ich beim zweiten oder dritten Bier auch wieder an zu rauchen. Natürlich dann nur „gelegentlich“ und „ausnahmsweise“. Ja, ist klar.

Eine Sucht überwinden kann man nur, wenn man das wirklich möchte. Da bin ich schon mal raus. Und mein Ehrgeiz und meine Motivation, mich mehr zu bewegen und gesünder zu essen, kommen von ganz allein, wenn der Frühling anklopft, es draußen länger hell ist und die Sonne für wärmere Temperaturen sorgt.

Ehrlich zu sich selbst sein

Das sagen viele Wissenschaftler und selbsternannte Profis, wenn es um die Erfüllung der guten Vorsätze geht. Aber dazu gehört eben auch, realistisch zu sein. Motivation ist oft nicht von langer Dauer und sobald man am 1. Januar aufwacht, hat man gerade mal so gar keine Lust, Sport zu treiben und statt Hühnerfrikassee lieber Salat zu essen.

Dabei soll man doch sofort mit der Umsetzung seiner Ziele beginnen, richtig? Völliger Quatsch! Das hieße ja auch, dass ich ab Mitternacht des 31.12. mein Bier augenblicklich stehen und die letzte Zigarette ausmachen müsste. Nix da! Silvester ist zum Feiern da! Und so geht das ewige Dilemma seinen eigenen Weg…

Realistische Ziele setzen

Ich mache mir keine Vorsätze mehr fürs neue Jahr. Das einzige, was ich plane und mir vornehme, sind Ausflüge, Unternehmungen oder das Kaufen neuer Sommerschuhe, wenn es soweit ist. Ganz ehrlich. Ich nehme mir vor, mehr baden zu gehen, wenn der Sommer da ist. Schließlich gibt es in Berlin haufenweise schöne Seen und Bademöglichkeiten. Und die neue Kneipe um die Ecke will ich unbedingt mal testen, ebenso wie die Burgerbude neben meiner Arbeitsstelle, die seit einigen Wochen neu geöffnet hat. Solche Vorsätze sind machbar und realistisch, oder?

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Alle Jahre wieder: Meine Neujahrsvorsätze für 2017
Feb 27
2017

Bester Vorrunde aller Zeiten: Hertha spielt oben mit

Ich hab es wieder aus dem Schrank hervorgekramt: Mein Pal Dardai-Trikot. Ja, ich hielt schon eine Menge von ihm, als er selbst noch bei Hertha spielte. Und so wie er damals als Spieler auf dem Feld für seinen Verein einstand, ihn nie verließ und sogar wiederkam, so kämpft er heute mit seinem Team um Erfolg. Und das sieht man auch!

Die Fahrt steil nach oben geht weiter. Die letzten Jahre dümpelte Berlins Bundesligist noch im schlechten bis mittelmäßigen Mittelfeld der Tabelle herum und oft schien es mir, als altem Fan, so, als ob das nie ein Ende nehme. Und jetzt? Jetzt schaut alles auf die Rivalen Bayern und RB Leipzig und niemand bemerkt so richtig, wie sich Hertha zurück in die Herzen der Menschen spielt.

Was lange währt, wird endlich gut?

Ja, das ist mein Berliner Fußball, wie ich ihn immer geliebt und lange vermisst hab. Das zeigt auch die Statistik. Das erste Mal seit über 46 Jahren hat die Hertha fünf Mal in sieben Spielen gewonnen. Jetzt zur Winterpause erholt sich die Mannschaft vorerst auf Platz 3. Ich wage es kaum, davon zu träumen, meinen Verein mal wieder international spielen zu sehen.

UEFA-Cup oder Champions League? Das wäre super! Das letzte Spiel war gut, aber die Winterpause kam wohl grad zur richtigen Zeit. Der 2:0 Sieg gegen Darmstadt am letzten Spieltag der Hinrunde war zwar eindeutig, aber nicht leicht, die Mannschaft stark.

Ein Trainer, der seine Leute im Griff hat

Schon als Spieler hatte Pal Dardai immer Teamgeist und behielt in der ein oder anderen heiklen Situation auf dem Spielfeld immer die Nerven. Als sein Abschied anstand, war ich sehr traurig. Nicht mal, weil man ihn als Spieler verlor, sondern vielmehr ihn als Teamplayer zu verabschieden. Oft rücken junge Nachwuchsspieler nach, manche halten ihre Leistung auch über Jahre bis hin zum Karriereende. Aber oftmals ist es auch so, dass genau diese Spieler die Hertha dann verlassen, weil andere Vereine verlockender sind.

Dass Dardai als Cheftrainer zurückkam und den alten Teamgeist zurück in die Mannschaft brachte, ist ein wahrer Glückstreffer. Hat er seine Mannschaft so erfolgreich durch die Hinrunde balanciert und dirigiert, so wünscht er sich für die Pause vor allem Ruhe und Regeneration statt wochenlangem Trainingslager. Anfang Januar geht es dann mit dem Training weiter und der Trainer möchte mit einem motivierten und erholten Team in die Rückrunde starten. So verzeichnet der Verein den besten Saisonstart und die beste Winterpausenbilanz aller Zeiten, will den Erfolg aber auch fortsetzen und am besten entsprechend sieg- und punktereich aus der Saison gehen.

Wir warten auf den krönenden Abschluss

Bei Hertha gibt es keinen alleinigen Superstar mehr, auf den alle setzen wie einst auf Marcelinho und viele andere. Pal Dardai hat als Cheftrainer die Mannschaft wieder zusammengebracht, das Teamspiel gefördert und genau damit hat er großen Erfolg. Er kennt den Verein und liebt die Hertha – das merkt man einfach. Sicher bin ich nicht ganz unparteiisch, zumal ich wirklich großer Dardai-Fan war. Aber sind wir doch mal ehrlich, was waren das für schwere letzte Jahre?

Wir dümpelten immer wieder im Nirgendwo herum, spielten teilweise sogar um den Klassenerhalt. Damals hat es teilweise einfach keinen Spaß mehr gemacht, seinen Verein im Stadion zu besuchen, geschweige denn ihn zu Auswärtsfahrten zu begleiten. Selbst der Blick in die Sportnachrichten und auf die Tabelle von der heimischen Couch aus, tat mir oftmals weh. Aber jetzt macht es wieder richtig Freude sich ein Speil anzusehen. Dabei ist es mir sogar manchmal egal, ob sie gewinnen oder nicht. Mir geht es um faire und spannende Spiele, in denen der Kampfgeist der Herthaner spürbar ist und bei denen ich merke, dass sie etwas für ihren Erfolg tun.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Bester Vorrunde aller Zeiten: Hertha spielt oben mit
Dec 28
2015

Immer mehr Singles in Berlin

Ich bin auch Single und erfreue mich an der Partystadt Berlin. Es muss nicht immer schlimm sein, alleine ist man in unserer Hauptstadt sicherlich nicht lange. Das Partyleben und die vielen Möglichkeiten haben mich überzeugt.

Party, Action und Berlin

 

Diese drei Worte Party, Action und Berlin sind absolut passend. In Berlin ist immer was los. Samstag Abend alleine zu hause vor dem Fernseher das muss nun wirklich nicht sein. Berlin bietet jedem so viele Möglichkeiten. Zahlreiche Diskotheken oder Kinos findet man an jeder Ecke. Hunger? Auch das muss echt nicht sein. Ich habe festgestellt egal auf was ich gerade Appetit habe ich finde das Richtige in Berlin.

Eigentlich habe ich feststellt, dass wenn ich Samstagabend unterwegs bin und Lust auf die Disco habe sehr lange bleibt man nicht alleine. Auf Berlins Straßen wird man schnell angesprochen und kann ohne Probleme Leute kennenlernen.

Wer aber nicht weiter alleine sein möchte und wem das Singleleben auf die Nerven geht der kann in Berlin ebenfalls schnell Abhilfe schaffen. Wie wäre es mal mit einer von zahlreichen Singlepartys? Berlin hat auch hier viele Angebote. Ich habe mal an einer teilgenommen schon eine lustige Sache.

Einfach die Freundin oder den Freund schnappen und los geht es. Berlins Straßen unsicher machen Party ist angesagt und ich bin dabei. Das wissen meine Freunde und fast jedes Wochenende geht es los. Wir besuchen nicht immer die gleichen Lokalitäten das wäre ja langweilig.

Ein Wochenende haben wir Spaß in einer von zahlreichen Diskotheken, mal geht es in eine Kneipe, aber auch Essen gehen ist überhaupt kein Problem. Langweilig wird es niemals in Berlin.

Wer es lieber etwas ruhiger mag der kann auch eine von vielen Veranstaltungen oder Musicals besuchen. Auch als Single ist das kein Problem. Einfach den Moment genießen.

Ideen für einsame Singels

Oftmals ist es ja für Singles am Wochenende auch sehr langweilig. Gerade Sonntags treffen sich Freunde mit der Familie oder auch dem eigenen Partner und man selber überlegt krampfhaft was man machen könnte. Ja, das kenne ich auch, aber in Berlin muss das so nicht sein.

Ich habe mich auch schön öfters gefragt wo kann ich in Berlin gerade Sonntags hingehen und das alleine ohne das ich blöde angeschaut werde weil um mich herum alles nur Pärchen sind und ich bin fündig geworden. In Berlin gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

In Berlin gibt es jede Menge zu entdecken. Ich habe mir überlegt so ein Wellness Sonntag wäre doch auch mal was echt schönes und Männer findet man nicht so oft auf einer ich sage einfach mal Beautyfarm. Also ich bin dabei habe ich mir gedacht. Auch Kultur ist möglich und muss gar nicht langweilig sein.

Aber irgendetwas mit Spaß habe ich mir überlegt sollte doch auch möglich sein für mich als Single. Ich habe dann einen Flohmarkt für mich entdeckt. Bummeln, einkaufen und an einem Stand etwas leckeres essen. Eine super Sache. Also ich hatte Spaß.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Immer mehr Singles in Berlin
Dec 26
2015

Weihnachtseinkäufe Trubel und Hektik in Berlin

Wie jedes Jahr mache ich mich vor Weihnachten auf den Weg um passende Geschenke für meine Lieben zu finden. Berlin ist hier meine erste Wahl. Die wunderschön geschmückten Straßen und die vielen Menschen welche alle in Weihnachtsstimmung sind stecken mich an. Gerade am Wochenende kommen viele Menschen auf die Idee ihre Einkäufe zu erledigen, meistens in letzter Minute und da bleibt es nicht aus das auf Berlins Straßen viel Trubel und Hektik herrscht und ich mitten drin.

Einkäufe in Berlin

Unsere Hauptstadt bietet auch in diesem Jahr wieder viele Veranstaltungen und noch mehr Angebote wie ich feststellen musste. An jeder Ecke stehen Menschen welche Vorführungen machen und auf Spenden hoffen. Die Angebote in den Geschäften sind so reichlich das man sich nur schwer entscheiden kann. So jedenfalls ging es mir als ich durch die überfüllten Straßen gelaufen bin.

Aber nicht nur die Angebote von Geschenken haben mich leicht überfordert, sondern auch die Einkäufe in den Supermärkten waren nicht ohne. Ich bin von einem Geschäft zum Nächsten gelaufen und habe hier ein paar Kleinigkeiten eingekauft und dort ein paar Kleinigkeiten ergattern können.

Viele Menschen standen an der Kasse und dem Ein oder Anderen hat man den Stress angesehen. Ich war noch relativ entspannt da ich mir extra einen ganzen Tag Zeit genommen habe um alles in Ruhe zu erledigen und die Weihnachtsstimmung genießen zu können.

Weihnachtsmarkt in Berlin

Ich bin so durch die Straßen von Berlin geschlendert und stand plötzlich eher ungewollt auf dem Alexanderplatz mitten auf dem Weihnachtsmarkt. Die vielen duftenden Maronen und der Glühwein schossen mir in die Nase, was für mich ein Grund war über den Weihnachtsmarkt zu gehen und die weihnachtliche Stimmung aufzusaugen.

Auf diesem wirklich großen Weihnachtsmarkt standen bestimmt 100 Hütten mit Essensangeboten und weihnachtlicher Deko, die angeboten wurde, aber auch Geschenkartikel fand man viele. Natürlich konnte ich nicht widerstehen mir einen Glühwein zu kaufen und ein bisschen Weihnachtsgebäck. Dies gehört einfach zu Weihnachten.

Nervenkitzel am Alexa

Als ich dann so mittlerweile von der ganzen Weihnachtsstimmung angesteckt über den Weihnachtsmarkt ging traf ich eher zufällig ein paar Freunde die ebenfalls mit ihrer kleinen Tochter den Weihnachtsmarkt besuchten. Sie erzählten mir das am Alexa viele Attraktionen stattfinden würden und ich diese mir unbedingt anschauen sollte. Ich hatte noch etwas Zeit und machte mich auf um am Alexa das weihnachtliche Treiben mir anzuschauen.

Was hier so los war kann man sich kaum vorstellen. Ich war überwältigt. Viele Fahrgeschäfte konnte ich sehen unter Anderem ein Riesenrad welches ich gleich besuchte. Toll, ich konnte so viele Dinge von oben sehen die Berlin bietet gerade zur Weihnachtszeit, die Lichter und natürlich auch Menschenmassen wohin man sah.

Ich sah ein Flugkarussell welches mich schon sehr interessierte, eine Indoor-Achterbahn und wie jedes Jahr gab es den Höllenblitz. Kurz schaute ich auf die Uhr ob ich noch Zeit hatte, denn diese Attraktionen wollte ich mir nicht entgehen lassen und machte mich kurz entschlossen auf den Weg auch diese Attraktionen noch zu besuchen.

Berlin gerade zur Weihnachtszeit ist immer ein Besuch wert.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Weihnachtseinkäufe Trubel und Hektik in Berlin
Dec 26
2015

Hertha BSC im Aufwind Pal Dardai und seine Truppe lassen Berlin jubeln

Pal Dardai und seine Truppe haben in meinen Augen Achtung verdient, denn Sie haben gekämpft und kämpfen immer noch um an die Spitze zu gelangen.

Der Verein

Der Hertha BSC mit Sitz in Berlin ist ein deutscher Verein, der in Charlottenburg-Wilmersdorf sesshaft ist. Bereits zwei Mal wurde der Hertha BSC deutscher Meister. Durch seinen neuen Trainer Pal Dardai erhofft sich die Mannschaft ganz vorne mitspielen zu können.

Der Verein wurde im Jahr 1892 gegründet und hat viele Erfolgserlebnisse feiern können. Das Olympiastadion in Berlin ist sein Wirkungskreis. So wir mir bekannt ist, ist der Hertha BSC der größte Verein Berlins.

 

Pal Dardai und sein Erfolgsprinzip

Unfassbar toll der neue Trainer von Hertha BSC. Pal Dardai hat sich vorgenommen seine Truppe nicht zu drillen und mit Vorwürfen zu konfrontieren, sondern er setzt mehr auf Spaß und Freude.

Endlich wieder ein Sieg, endlich aufsteigen und endlich wieder ganz vorne mit dabei zu sein. Das wünscht sich der Trainer Pal Dardai für sich und sein Team. Erfolgschancen sind da, man muss nur an ihnen arbeiten.

Doch wie ich es mir gewünscht habe hat es der BSC mal wieder geschafft und nicht zuletzt hat der Verein sich sicherlich bei Pal Dardai zu bedanken. Es ist immer wieder spannend zu sehen welche Leistung ein Team mit dem richtigen Trainer an der Seite schaffen kann.

Dardai hat alles gegeben und hat mit Lob nicht gespart, wie ich denke ist der Erfolg nur so zustande gekommen. Ihr macht das schon Jungs, habt Spaß und zeigt eurem Gegner das es euer Spiel ist das ihr mal wieder gefeiert werden wollt.

Gänsehaut beim Hertha BSC Sieg

Gänsehaut habe ich bei diesem Spiel wirklich gehabt. Mich hat es kaum noch auf dem Stuhl gehalten so habe ich mit gefiebert. Es war ein wirklich unglaubliches Spiel was mich ein paar Mal tief Luft holen lassen hat, aber wir haben es geschafft.

Geduld zahlt sich eben doch aus und die Qualität des Spiels war unglaublich. Die Berliner kontrollierten das Spiel und brachten ihre Mannschaft zum berechtigten Sieg.

Die Hoffnung stirbt sicherlich zuletzt wie ich denke. Denn nun geht es ja im nächsten Jahr weiter. Ab Februar muss die Mannschaft wieder fit sein und man kann nur hoffen das sie so weiter machen wie sie aufgehört haben, denn dann ist ein Erfolg auf Dauer sicherlich nicht ausgeschlossen.

Ich bin mir sicher von dieser Berliner Mannschaft werden wir unter der Führung von Dardai noch so einige Sensationen hören und miterleben können. Jedenfalls ich für meine Verhältnisse werde jedes Spiel mit verfolgen und wenn es mir möglich ist auch live dabei sein. Was gibt es schöneres als seiner Lieblingsmannschaft die Daumen zu drücken und sie immer anzufeuern.

Der Hertha BSC gehört einfach zu Berlin und wir möchten ihn nicht missen. Was kann ich noch sagen einfach nur Dardai wir stehen hinter dir, wir feuern dich an und mach weiter so.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Hertha BSC im Aufwind Pal Dardai und seine Truppe lassen Berlin jubeln
Dec 26
2015

Flughafen oder Fluchhafen Meine Meinung zum Thema BER und die Schließung von Tegel

Also über das Thema könnte ich ja glatt ein Buch schreiben. Anfangs war es eine wirklich tolle Idee. Berlin bekommt einen größeren besseren Flughafen. Super lange Wartezeiten fallen weg. Ein Flughafen in meiner Nähe. Perfekt. Aber dann.

Flughafen Willy Brandt

Ich glaube so langsam das der Flughafen in Brandenburg, der Willy Brandt Flughafen nur ein Mythos bleiben wird, denn so viel Geld ist bereits geflossen und so viel wurde geredet aber eigentlich ist immer noch nicht an weiterkommen zu denken.

Meiner Meinung nach haben sich die Macher von diesem Flughafen mehr als überschätzt und nun wird geredet und geredet und versprochen aber so wie ich denke ist kein Geld mehr für die Fertigstellung vorhanden.

Unsere Steuergelder

Das Thema wo sich wohl am meisten drüber gestritten wird ist das Thema Steuern und dies auf den Bezug Flughafen Brandenburg ganz besonders. Ich habe da auch so meine Meinung, denn mal ganz ehrlich so viel Geld wird ausgegeben aber meiner Meinung nach immer für falsche Dinge.

Was hätte man alles mit den Steuern machen können die für den Bau des unnützen Flughafens verwendet wurden? Sicherlich gab es da so einige Dinge die es mehr wert gewesen wären diese Projekte zu unterstützen als der Flughafen Brandenburg.

Ebenso denke ich, hat uns irgendjemand gefragt ob wir den neuen Flughafen haben möchten? Oder hatten wir die Wahl? Nein hatten wir wohl nicht wir mussten das hin nehmen so wie es kommt. Naja und nun versucht man sich mit Ausreden zu rechtfertigen und schiebt die Schuld von einem zum Anderen.

Sicherlich wird man den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg nicht mehr so bald zu Ende bringen können oder wollen, aber wie sagt man so schön der gute Wille zählt. Ich kann nur lachen.

Naja immerhin wird ja noch an dem Projekt gearbeitet und immerhin hat man es geschafft den Bau um 3% voran zu treiben von Oktober 15 bis Dezember 15. Eine starke Leistung wenn ich das mal so ironisch rüber bringen darf.

Den größten Fortschritt gab es bei der Kabeltrassensanierung immerhin 94 %. Super wir können hoffen. Ich frage mich einfach nur wann ist es denn nun endlich so weit ? Wann startet oder landet das erste Flugzeug?

Ehrlich gesagt ich bin mir nicht sicher sollte dieser Flughafen wirklich mal eröffnet werden ob ich mit einen dieser Maschinen fliegen möchte. Im Vorfeld ist so viel schief gegangen wie wird es dann erst sein wenn die Eröffnung ist? Ein paar Bedenken habe ich hier schon.

Momentan ist ja noch ein hohes Passagieraufkommen an den Flughäfen Tegel und Schönefeld. So um die 28 Millionen Fluggäste waren es wohl im Jahr 2015 gewesen. Diese Fluggäste sollen irgendwann auf dem Brandenburger Flughafen abgefertigt werden und die anderen Flughäfen werden schließen so sieht es wohl aus. Nur die Frage ist und bleibt, wann ist es endlich soweit ? Wann können wir mit der Eröffnung rechnen.

Alles in allem hat sich meiner Meinung nach Berlin mit dem neuen Flughafen übernommen und nun müssen die Macher schauen wie sie den Karren noch aus dem Dreck gezogen bekommen.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Flughafen oder Fluchhafen Meine Meinung zum Thema BER und die Schließung von Tegel
Dec 26
2015

Meine Vorliebe für Berliner Biere: Berliner Kindl, Schultheiss, Berliner Pilsener

Wer in Berlin feiern geht, der trinkt in der Regel auch das Ein oder Andere Bier. In der Regel bleibt man hier beim Berliner Kindl, Schultheiss oder Berliner Pilsener hängen.

Diese Biersorten sind wohl die beliebtesten und immer wieder gerne getrunken.

Berliner Kindl

Berliner Kindl das Berliner Jubiläums Bier. Dieses Bier gehört zu Berlin wie das Brandenburger Tor und ich kann sagen es schmeckt super lecker.

Jeder der Pils mag, der wird sicherlich dieses Bier auch zu schätzen wissen. Die Brauweise ist untergärig und die Farbe ein ansprechendes goldgelb. Ich kann nur sagen lecker lecker. Mit 5,1 % sicherlich ein gutes und schmackhaftes Bier wie ich finde.

Schultheiss

Schultheiss nicht nur ein hochwertiges, gerne getrunkenes Pils, sondern auch eine bekannte Kneipe in Berlin. Hier erhalten Sie hochwertiges Bier. Die Kiezkneipe und auch das Bier haben mich sofort überzeugt schon beim ersten Besuch. Dieses Bier steht für das echte Berlin.

Ich weiß nicht ob es Ihnen bekannt ist, aber auch Frank Zander unterstützt die Berliner Kneipen, die dieses Bier anbieten. Ein sehr leckeres und hochwertiges Bier. Welches mit viel Liebe zum Detail gebraut wird.

Dieses Bier wird in Berlin nicht nur in Kneipen verkauft, auch an Currywurstbuden habe ich das Schultheiss schon entdeckt oder an zahlreichen Tankstellen werden Sie fündig werden.

Berliner Pilsener

Berliner Pilsener, nicht nur in Berlin heißbegehrt und bekannt, auch in zahlreichen anderen Städten wird dieses gerne getrunken. Ich war letztes Jahr an der Ostsee in Urlaub und dachte ich gucke nicht richtig, da gab es doch tatsächlich in einer Kneipe das Berliner Pilsener. Meine Freude war riesig, denn ich mag dieses Bier sehr gerne.

Mit der Aussage, Berlin du bist so wunderbar macht dieses Pils Werbung und nicht zu unrecht. Nicht nur Berlin ist wunderbar auch dieses Bier ist einzigartig in seiner Note und überzeugt immer wieder.

Wen interessiert wie das Berliner Pilsener gebraut wird kann in Berlin an einer Führung die so ungefähr 1,5 Stunden dauert teilnehmen. Ich habe an einer solchen Führung teilgenommen und fand es sehr spannend einfach mal zu sehen wie dieses Bier produziert wird.

Für mich war natürlich am Ende dieser Führung das Highlight, dass ich das Berliner Pilsener frisch gebraut probieren durfte und ich war wieder überzeugt dieses Bier gehört für mich zu den Besten Bieren welche es in Berlin zu trinken gibt.

Posted in Berichte aus Berlin | Comments Off on Meine Vorliebe für Berliner Biere: Berliner Kindl, Schultheiss, Berliner Pilsener